Newsletter

11 Mai 2015

Der Kunstmarkt zwischen Italien und Schweiz: Voluntary Disclosure und einige der gewählten Themen

Mittwoch 27. Mai, 09.30 Uhr, Sala Meili, Spazio Eventi - Centro Svizzero

Der Kongress setzt sich als Ziel, die Thematik des Kunstmarktes zwischen Italien und Schweiz zu analysieren.

Geplant ist der Beitrag des Rechtsanwaltes Dario Jucker der Kanzlei BMA Brunoni Mottis & Associati Studio legale SA, Lugano, der über das Thema der Haft von Kunststücken im Ausland referieren wird. Anschliessend werden italienische und schweizerische Exponenten verschiedene Themen wie Schätzungen und Bewertungen von Kunststücken, vorübergehende Importe und Reformen des Kunstmarktes ansprechen, sowie die Authentizität und der Transport der Kunststücke.

Hier das Programm zum runterladen: