Newsletter

Im Zusammenhang mit der neuen Organisation der ABB- Gruppe ab dem 1. Januar 2006 wurde die Gruppe in 8 Regionen aufgeteilt, mit Italien als Basis der Mediterranean Region, zu der ausser unserem Land 17 andere Länder gehören, u.a. Frankreich, Spanien, Griechenland, Türkei, Portugal, die Balkanländer, Malta, Israel und Maghreb.

Der für die Region zuständige Manager ist Hanspeter Fässler, der seit dem 1. Januar 2006 auch als Country Manager von ABB Italia und Geschäftsführer der ABB S.p.A., mit Sitz in Sesto San Giovanni (Milano), tätig ist.

In Italien ist ABB mit 5 Divisionen: Power Products, Power Systems, Automation Products, Process Automation und Robotics anwesend, die ungefähr 6.300 Personen, einschliesslich Mitarbeitern mit befristeten Arbeitsverträgen (Angaben vom 31.12.2005), in verschiedenen Produktionseinheiten beschäftigen und in der Lombardei und dem Lazio konzentriert sind.

Aufträge 2005: 1.832 Millionen Euro

Gewinn 2005: 1.671 Millionen Euro

Die italienischen Unternehmen der Gruppe sind sowohl in unserem Land als auch im Ausland aktiv, wo sie 53 % ihres Umsatzes realisieren.

Wichtige Informationen

Im Rahmen der Gruppe ist ABB Italia (www.abb.it) weltweit für die technologische Innovation in den Mittel- und Niederspannungs-Verteilersystemen verantwortlich und behält eine führende Stellung bei der Technologie für luftisolierte Schaltanlagen zur Energieverteilung, für gasisolierte Leistungsschalter, Niederspannungs-Leistungsschalter in offener und kompakter Version, Fehlerstrom-Schutzschalter, Mittelspannungs-Motoren für explosionsgefährdete Bereiche, Drucksensoren und Messwertgeber und die Forschung und Entwicklung von Produkten für Automatisierungssysteme für die Stromerzeugung.

Die Firma ist ein COE (Center of Excellence – Hochleistungszentrum) für die Realisierung schlüsselfertiger Anlagen im Oil & Gas Gebiet und fortschrittliche Automatisierungslösungen. Sie hat eine führende Rolle in den Ingenieurswissenschaften erworben, die mit der Realisierung großer Anlagen im Ausland verbunden sind, und hat eine markführende Stellung bei der Lieferung kompletter Automatisierungssysteme bei industriellen Anwendungen erreicht.

Im Rahmen der Gruppe stellt ABB Italia außerdem einen technologischen Bezugspunkt für Walzwerke und Fertigungslinien für rostfreien Stahl, für integrierte Automatisierungssysteme für Kreuzschiffe und Fährschiffe für Passagiere, für Automatisierungssysteme und Triebwerke von Militärschiffen und Tauchbooten und für die Pharmafertigung dar.